Streckt die Fühler aus!

Vier Achatschnecken durften in die 4a ziehen. Die Schnecken lösten beim den Schülerinnen und Schülern zwiespältige Empfindungen aus. Während ihre schleimige, glitschige Haut zunächst Ekel und Abscheu erregt, wecken ihre seltsame Gestalt und langsame Fortbewegung Neugier und Aufmerksamkeit. Gemeinsam wurde das Terrarium eingerichtet und die Schülerinnen und Schüler durften die Schnecken halten und beobachten. 

Lebende Schnecken in der Schule zu beobachten, übt auf SchülerInnen aller Altersstufen eine große Faszination aus und erschließt ihnen auf anschauliche Weise viele Erkenntnisse über den Tierstamm der Weichtiere.